Fastenzeit, 20. Tag

Beinahe drei Wochen der Fastenzeit sind vorüber.

Von den Texten zur Fastenzeit, die ich entdeckt habe (hinter dem Link steckt ein Word-Dokument), erscheint mir dieses Gedicht bislang am absurdesten. Der Verfasser ist „unbekannt“  – oder niemand hat sich getraut, sich als Autor zu erkennen zu geben.

Eines Morgens

ist auf meinem Weg

ein tiefes Loch.

Ich falle hinein.

Niemals, denke ich,

komme ich wieder heraus!

Mühsam klettere ich nach oben.

Am nächsten Tag

tue ich so,

als sähe ich

das Loch nicht

und falle trotzdem hinein.

Unglaublich, denke ich,

schon wieder am gleichen Ort zu sein.

Dann klettere ich heraus.

Beim vierten Mal

erwarte ich das Loch

und gehe drum herum.

Heute

nehme ich

einen anderen Weg.

Geht es hier wirklich um die Fastenzeit? Oder ließ sich der Autor vom „Dinner for one“-Sketch inspirieren? Vertausche den Tigerkopf, über den der Butler immer wieder stolpert, mit dem „tiefen Loch“, in das der Typ im Gedicht auch am zweiten Tag fällt; an dem er am vierten Tag einfach vorbeiläuft, wie der Butler im Sketch; ist er, wie der Butler, betrunken?

Das Geschehen am dritten Tag scheint nicht von Belang zu sein – fällt er wieder ins Loch?

Schließlich nimmt die Figur im Gedicht „einen anderen Weg“. Wohin? Diesmal nüchtern? Oder immer noch nüchtern? Diesmal mit offenen Augen?

Natürlich, man könnte eine Aufforderung zur „Umkehr“, „Neuorientierung“, „Besinnung“ aus dem Gedicht lesen. Jedoch, so wie es geschrieben ist, wirkt vor allen Dingen das Ende unfreiwillig komisch. Immerhin, das Gedicht macht mich lachen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fastenzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s