Fastenzeit, 4. Tag, morgens

Herrlicher Sonnenschein und blauer Himmel, guter Kaffee – das Leben kann so schön, so einfach sein.

Heute kommt die erste harte Probe, vielleicht die schwierigste: Schalke spielt. Der tatsächliche oder vermeintliche Gruppenzwang, wenn man mit Gleichgesinnten in der Kneipe hockt und Fussi schaut.

Nur den gewissermaßen gottgewollten Quasi-Dreiklang aus Fußball, Bierchen und Zigarette wird es nicht geben.

Stattdessen Kaffee, vielleicht Bionade oder alkoholfreies Weizen und nichts zu rauchen.

Man kann auch ohne Alkohol keinen Spaß haben. Der sicherste Weg dazu ist, ein Schalke-Spiel zu schauen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Fastenzeit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s